Verband NÖ Volkshochschulen






Jubiläumsveranstaltung 2017 in Poysdorf

Unter dem Motto „Volkshochschule – eine lernende Organisation“ feierte Verband NÖ Volkshochschulen am 20. und 21. Oktober 2017 im Spiegelsaal des Poysdorfer Reichensteinhofs, sein 60-jähriges Jubiläum. Zahlreiche VertreterInnen der Mitgliedsvolkshochschulen, RepräsentantInnenen von befreundeten Erwachsenenbildungsorganisationen, sowie hochrangige VertreterInnen aus der Politik und Verwaltung: Klubobmann StV. LAbg. Karl Moser in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Generalsekretär des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen, Dr. Gerhard Bisovsky, Bezirkshauptfrau Mag.a Verena Sonnleitner und Bürgermeister der Stadtgemeinde Poysdorf, Thomas Grießl sind der Einladung des Landesverbandes gefolgt und überbrachten ihre Grußworte zum feierlichen Anlass.

In dem Hauptreferat mit dem Titel: „Lehren und Lernen 4.0“ über den Weg der lernenden Organisation VHS, von Univ.-Prof. Dr. Helmut Kasper (WU Wien) wurden die weitreichenden Folgen der Digitalisierung der Erwachsenenbildung erörtert und reflektiert. Digitale Technologien verändern ständig die Gesellschaft und damit natürlich auch die Weiterbildung. Einerseits ergibt sich dadurch für das Lernen und Lehren in der Volkshochschule ein enormes Potenzial - andererseits verändern digitale Technologien auch die Erwachsenenbildung selbst, ihre Lehrformate, ihre Lernorte und Lerngelegenheiten. Der Vortragender Helmut Kasper verpackte seine Einblicke in spannende Geschichten und zeichnete ein anschauliches Bild von der digitalisierten VHS-Zukunft. Dabei gab er in seinen Vortrag Inspiration für das eigene Handeln und ermutigte, die sich bietenden Chancen der Digitalisierung zu ergreifen.

Der Verband NÖ Volkshochschulen nutzte seine Jubiläumsveranstaltung dazu, verdiente MitarbeiterInnen der Volkshochschulen zu ehren. Im Jubiläumsjahr 2017 erhielten Helga Aschauer, Erna Baumgarten, Gabriela Besin, Mag.a Ulrike Kellner und Gerald Nossal das Verdienstzeichen in Silber. Manfred Cambruzzi, Mag. Johann Fenz, Edith Hiesberger, Dr.in Verena Hornsteiner-Uher und Tanja Wesely haben das Verdienstzeichen in Gold bekommen. Gabriele Ehmayer, Gottfried Luger, Johann Preinreich, Mag. Friedrich Schweinhammer und Helmut Seidl wurden mit dem Ehrenzeichen des Verbandes NÖ Volkshochschulen ausgezeichnet. Dr. Karl Steinermann wurde das Ehrenzeichen des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen verliehen.

Am zweiten Tag der Jubiläumsveranstaltung wurden zwei Workshops mit der Präsentation der Weiterbildungsakademie Österreich (wba) organisiert. Zwei Mitarbeiterinnen der Weiterbildungsakademie (wba) Frau Mag.a Irmgard Stieglmayer und Frau Dr.in Giselheid Wagner haben die interessierten BerucherInnen durch diese Veranstaltung begleitet. Sie erläuterten die Theorie und Praxis der Validierung aus der österreichischen Perspektive, und eine Chance der Kompetenzanerkennung (auch) im Umgang mit Migration eingeräumt. Außerdem kamen einige VHS-KandidatInnen der wba zu Wort und betonnten die Wichtigkeit des wba-Diploms in der eigenen Biografie. „Erstmals wurden meine Kompetenzen offiziell anerkannt, die ich informell bereits hatte, und das bedeutet mir viel“, resümierte eine der wba-Absolventinnen. 

Verband NÖVHS_Imagefolder.pdf
Verband NÖVHS_Imagefolder
pdf-Format (ca. 3 MB)